Dienstag, 3. Juni 2014

Playstation Vita oder Playstation Exitus?

Kurz, für die, die des lateinischen nicht mächtig sind (wo ich ebenfalls dazugehöre, diese zwei Wörter kenn ich aber XD):
Vita bedeutet Leben, der Name wurde gewählt, weil es ein Handheld für alle Lebenslagen sein soll, und Exitus bedeutet Tod.

Vor ein paar Wochen haben wir uns eine Vita zugelegt, in erster Linie wegen des dieses Jahr darauf erscheinenden Tales of Hearts R.
Das Tearaway Bundle und dazu eine 16GB Speicherkarte mit dem Lego MegaPack.
Und hier meine Erfahrungen soweit:

Über die Vita wird viel gemeckert. Und ja, auch in meinen Augen reicht sie an den 3DS nicht ran, das Touchpad auf der Rückseite ist nicht unbedingt ideal, aber so schlecht wie viele sagen ist es nun auch wieder nicht.
Ganz ehrlich, die Vita ist gar kein schlechter Handheld, und um Welten besser als ihr Vorgänger, die PSP.
Sony lachte über Nintendo, weil der 3DS statt UMDs, wie die PSP, noch Cartridges nutzt.
Tja, aber es standen wohl nicht sehr viele drauf, das ihr Handheld ziemlich warm wurde, Nebengeräusche durch die laufende Disk hatte und dann auch noch unhandlich zu befördernde Spiele hatte.
Ganz ehrlich, Discs auf nem Handheld? Das bringts nicht.
Vor allem haben Cartridges durchaus Vorzüge, denn man kann Daten auf ihnen Speichern und die Ladezeiten sind kürzer.
Noch dazu sind sie robuster und handlicher.
Die Vita hat außerdem HD-Grafik, was allerdings auf die kurze Distanz und auf dem kleinen Bildschirm nicht in dem Ausmaß nötig wäre.
Bessere Auflösung als die PSP musste sein, denn diese hatte wirklich eine stark pixelige und kantige Optik, aber HD war jetzt auch nicht nötig. Es kommt einfach nicht zur Geltung.

Das Handling ist ebenfalls um Welten besser, auch wenn es sich mit einer Hand weniger gut halten lässt als der 3DS, was natürlich bei einem Touchscreengerät eher schlecht ist.
Sie wiegt zwar weniger als der 3DS, aber letzterer hat wohl einfach eine bessere Gewichtsverteilung.

Ich mag den Touchscreen allerdings nicht.
Warum?
Ich bin, was die Sauberkeit der Geräte angeht, sehr penibel, und da der Touchscreen keine Stylus erlaubt, muss man ständig mit den Fingern drauf rumtatschen. Bah, überall schmieren, besonders an heißen Tagen wenn man schwitzt, alles sofort auf dem Screen.
Er ist zwar mit einem Wisch zu reinigen, aber so macht ein Spiel doch nicht wirklich Spaß, wenn man alle 5 Minuten ein Tuch nehmen muss um den Screen zu reinigen. Vor allem geht doch durch die Schmiererei die Grafik verloren!
Natürlich erlaubt diese Art Touchscreen, anders als die vom 3DS, Input an mehreren Stellen gleichzeitig, aber darauf könnte ich gut verzichten ehrlich gesagt.
Vor allem bei Tearaway, der Finger verdeckt zu viel vom Screen als das man wirklich gut die Schnittmuster zeichnen könnte, die das Spiel verlangt.

Das Touchpad auf dem Rücken wird von Tearaway gut genutzt, und es reagiert auch wirklich gut, dennoch muss ich es etwas in Frage stellen, da es doch ein wenig umständlich ist, das Gerät mit einer Hand zu halten und dann noch hinten rumzufingern.

Naja, Fazit ist auf jeden Fall:
Ich habe die Vita, obwohl ich sehr skeptisch war durch die vielen negativen Dinge die man so liest (mache mir eh lieber ein eigenes Bild, weswegen ich nie allzu viel auf sowas gebe), ins Herz geschlossen.
Wer schwankt, ob er sich eine holen soll, dem sage ich: Tu es!

Kommentare:

  1. Amen, Bruder :_D

    Penibel bin ich auch was mein Vita angeht aber brutal. ^^
    Aber ich kann nicht sagen das die Vita dem Tode nahe ist, halte ich komplett für Schwachsinn!

    Fakt ist leider, dass die Erwartung und die Realität weit auseinander driften. Denn angepriesen wurde im Endeffekt eine "mobile PS3" oder zumindest ein Gerät, welches der Qualität gerecht wird.

    Nun heute haben wir eine Menge Indie Titel, die auch im Grunde nicht "schlecht" sind, nur nicht das, was man erwartet hatte. Viele kleine Entwicklerstudios finden außerdem Gefallen an der PS Vita und wem will man es verübeln? Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber: Wieso Unmengen Geld in ein Projekt investieren, wenn es "Flappy Bird" als HD Version auch tun würde? Der Aufwand wäre minimal, der Gewinn dafür umso größer.

    Man kann aber auch nicht sagen das wir wirklich nur eine geringe Auswahl haben. Es gibt die wenigen Titel die zum Beispiel 1:1 von der PS3 portiert wurde. Die Rede ist hier in erster Linie und mein bestes Beispiel: "Atelier Totori" und "Disgaea 3" <- Beides Titel die 1:1 portiert wurden und die sogar noch Exklusive Extras bekommen haben, sowie DLC Content, der für die PS3 Version gekauft werden musste.

    Demnach ist man den Versprechungen im eigentlichen Sinne nachgekommen. Aber egal, Uncharted und Co. mit der bombastischen Grafik, konnten nicht wirklich lange unterhalten und das wegen der geringen Kapazitäten. Wie will man vom Umfang her einen Titel der PS3 das Wasser reichen auf einer CARTRIDGE?
    Ebendrum, geht nicht...

    Zum 3DS: Finde ich persönlich etwas unhandlich, profitiert aber eindeutig von den Marken die Nintendo-exklusiv sind. Zelda, Super Mario, Pokemon usw.... Dummerweise verhunzen sie neue Titel immer mehr und an die alten Titel kommt nunmal wirklich keines der neuen ran. Deswegen bedient man sich der einfachsten Methode um wieder oben in der Kloschüssel der Spielebranche zu schwimmen:

    Ich rede von "Remake/Remaster" nennt es wie ihr wollt. Ich sage nur: "Omega Rubin" und "Alpha Saphir". Die neue Generation von Pokemon kommt nicht mehr an und deswegen müssen die Leute bei Laune gehalten werden. Ich sehe schon die "Gelbe Edition - Donnergelb" :_D Lobenswert und nett aber altbacken.

    Was ich damit sagen will: Es werden kaum neue Titel kommen die wirklich überragend sind. Aus dem obigen Grunde, man merkt den geht gehörig die Luft aus. Das ist ein Thema worauf man ein Auge werfen sollte!
    Nämlich wie es "weiter" geht.

    Mario Party XVI - Die Rache des Pilzkönigreiches. <- Mal ehrlich, kann man sich auf sowas "freuen"? Leider werden meiner Meinung nach aus Mühe und Not aus sämtlichen Nintendo Universen Charaktere herbeigezogen... So zum Beispiel "Princess Rozalina", wird sicher nicht lange dauern und sie bekommt ihr eigenes Game.

    Aber hey, ich mag Nintendo, auch wenn das da oben recht feindseelig rüber kommt, verdanke ich Nintendo eine wunderbar unbeschwehrte Kindheit ;)


    Die PS Vita ist der Sieger in so vieler Hinsicht! Der "DS" ist eher eine Empfehlung als der "3DS". Augenschmerzen und in meinen Augen eine Katastrophe in der Hand.
    Der 3DS ist in meinen Augen leider eine totale Niete und bis auf so wenige Titel lohnt sich der "DS" eher.

    AntwortenLöschen
  2. Also bei der Vita sind wir uns definitiv einig, beim 3DS definitiv nicht XD
    Aber hey, ich mache diesen Blog ja, um meine Meinung zu äußern und die Meinungen anderer zu hören, keine Meinung ist falsch^^
    Naja, vielleicht schon, wenn man sieht, dass es Ärzte gibt, die meinen Homosexualität sei eine Leberkrankheit, aber damit driften wir vom Thema ab XD

    Remakes sind...
    Naja, ich sehe sie weniger als Fanservice, ich denke eher sie sind dafür gemacht, Jüngeren, die damals eben noch nicht Zockfähig waren, diese alten Spiele nahe zu bringen.
    Ach, und selbst wenn sie Geldmache sind, Videospiele machen ist ein Geschäft, kein Hobby^^
    Wenn ich mit wenig Aufwand viel Geld machen könnte, ich würde es tun.
    Vor allem fließt solches Geld ja dann auch in Nagelneue Titel^^

    Aber auch mit Nintendo als meiner Nummer 1, ich werde sicher nie an diesen Konsolenkriegen teilnehmen, jedes System hat seine Vorzüge (würde ich jetzt meine Meinung zur XBoxOne äußern, würde das diese Aussage vermutlich unglaubwürdig erscheinen lassen...), welches das bessere ist, muss jeder für sich entscheiden.
    Der 3DS gewinnt bei mir einfach unter anderem wegen der Spieleauswahl, die bei der Vita geringer, aber keinesfalls schlecht ist.
    Nur wenn ich abwäge welches System mehr Titel hat, die mich interessieren, dann hat die Vita wohl nur ein zehntel XD
    (Jüngste Errungenschaft übrigens Ys in der Anniversary Edition^^)

    Und ja, ich freue mich auf jedes neue Mario-Spiel XD
    Mich stört es eigentlich nicht, dass sich da nicht viel ändert, da die Formel seit jeher funktioniert^^
    Wenn es aber um mein Lieblingsgenre, JRPGs, geht, hat Sony natürlich die Nase vorne, denn auch als Nintendoliebhaber mache ich mir da nichts vor:
    Sony ist da besser bedient.
    Aber wenn Foresoft mal läuft legen wir auch diverse JRPGs auf die WiiU^^

    Naja, für nen Kommi jetz genug XD

    AntwortenLöschen